«

»

Mai 27

Passchleife von Lucien Favre

passschleife_favre

Grafik gezeichnet bei http://www.easy2coach.net

Aufbau

Zwei Hütchen stehen etwa 20m auseinander. 5m schräg versetzt steht von jedem dieser Hütchen ein weiteres Hütchen. Am Starthütchen stehen mindestens zwei Spieler mit einem Ball, an den versetzten Hütchen steht jeweils ein Spieler ohne Ball. Am gegenüberliegenden Hütchen steht mindestens ein Spieler ohne Ball.

Ablauf

Der Spieler am ballnahen versetzten Hütchen fordert mit einer Auftaktfinte ein Anspiel, das er erhält und in den Lauf und die Drehung mitnimmt. Dann spielt er den gegenüber stehenden Spieler an, der direkt auf den sich mit einer Auftaktfinte anbietenden Spieler am zweiten versetzten Hütchen prallen lässt, von wo aus sich die Mitnahme und der Anschluss wiederholt. Die Passgeber besetzten jeweils die angespielte Position.

Natürlich muss die Übung noch mal spiegelverkehrt auf-/umgebaut werden, um beidfüßig üben zu können.

Varianten

  • Entfernungen und Winkel der Hütchen dem Trainingsziel anpassen
  • in mehreren Aufbauten parallel üben lassen und einen Wettbewerb durchführen. Welches Team schafft zwei komplette Durchläufe am schnellsten ?
  • weitere Pässe mit den versetzten oder Außenspielern einbauen
  • mit einem zweiten Ball und entsprechend mehr Spielern die Übung von beiden Seiten gleichzeitig beginnen

Die Übung eignet sich ab den E-Junioren, besser noch D-Junioren, zur Schulung des Passens und der Ballmitnahme.

Die Übung ist nach Lucien Favre benannt, weil sie vom Autor zu Favre’s Berliner Zeit in seinem Trainingsprogramm entdeckt wurde.

1 Kommentar

  1. Tim Klein

    haben wir heute getestet
    sehr gute Übung auch für die F Jugend

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>