«

»

Mai 17

Eigentraining – im Alltag untergebracht

hopse-thumb14535815Heute gibt es mal kein Video und keinen Link als Anregung zum Eigentraining der Spieler. Heute müsst Ihr mal lesen.

Eure Trainer freuen sich, wenn Ihr besser werdet, denn das sollte Euer gemeinsames Ziel sein.  Dabei muss es aber nicht unbedingt und nicht immer der Ball sein, mit dem Ihr Euch beschäftigt.

Diesmal gibt es von uns ein paar Tipps, was Ihr immer (mal wieder) in Eurem Alltag unterbringen könnt, um Euch zu verbessern.

  • Zähneputzen auf einem Bein; Versucht mal auf einem Bein stehend die Zähne zu putzen, das schult das Gleichgewicht und kräftig gleichzeitig die Sprunggelenke. So habt Ihr es leichter im Zweikampf und beim Torschuss und seit besser vor Verletzungen geschützt.
  • Treppen rückwärts steigen; Wenn Ihr Treppen rückwärts rauf oder runter geht, verbessert Ihr Eure Koordination. Ihr könnt das auch seitwärts machen oder mit Drehungen beim Laufen. – Eines ist aber wichtig dabei: Sicherheit geht vor Tempo! Geht so langsam, das Ihr nicht stolpern könnt und haltet Euch fest.
  • Balanciert auf allem was geht; Versucht so oft wie möglich zu balancieren. Auch das verbessert natürlich das Gleichgewicht. Seid bei der Wahl Eures Laufsteges und des Tempos aber nicht zu draufgängerisch. Wenn Ihr Euch verletzt ist niemandem geholfen.
  • Klettert auf Bäume oder Klettergerüste; Klettern verbessert Eure Koordination und das Gleichgewichtsgefühl. Auch bei dieser Zusatzaufgabe ist natürlich Eure Gesundheit wichtiger als die Aufgabe. Klettert möglichst nicht alleine, sondern nur, wenn noch jemand in der Nähe ist, der Euch helfen kann, falls etwas passiert oder Ihr alleine nicht mehr vor oder zurück kommt.
  • Macht „Mädchen-Spiele“; Sachen wie Springseilspringen oder „Hopse“ spielen sind klasse Übungen um die Koordination und das Körper- und Rhytmusgefühl zu verbessern. Es ist ganz und gar nicht albern, und wird Euch helfen im Spiel besser auf plötzliche Veränderungen zu reagieren oder in Zweikämpfen eine Lösung zu finden. Außerdem fällt es Euch leichter neue Bewegungsabläufe (wie z.B. bei Finten/Tricks oder Technikaufgaben) zu erlernen.

Nun habt Ihr Ideen, was Ihr in Eurer Freizeit oder in Eurem Alltag machen könnt, um für den Fußball zu trainieren. – Viel Spaß dabei und legt los noch heute los damit.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>