«

»

Jun 18

Dehnen / Stretching zur Beweglichkeitsförderung

dehnen_kinderIm Erwachsenen- und Großfeld-Fußball ist das Dehnen nach einer Erwärmung Gang und Gebe. Bei Kindern ist es zur Verletzungsprophylaxe und Vorbereitung auf maximale Belastung nicht notwendig.

Trotzdem macht es schon Sinn mit Dehnübungen schon vor dem D-Juniorenalter zu beginnen.Noch vor 20 Jahren waren Grundschulkindern fast den ganzen Tag nach der Schule draußen, bei nahezu jedem Wetter. Da heute Spielekonsolen, Internet, Fernsehprogramm, vollere Stundenpläne und mehr Hausaufgaben zu einer Reduzierung der Freiluft-Freizeit sorgen, sind viele Kinder schon frühzeitig verkürzt.

Mit Dehnübungen und Stretching kann man auch bei Kindern schon dazu beitragen, dieser Verkürzung entgegen zu wirken. Für Fußballer ist Beweglichkeit wichtig, je größer die Reichweiten und leichtgängiger die Gleidmaßen, desto besser kann der Körper die verschiedenen Situationen in Spiel und Training meistern.

Ein gutes Grundgerüst an Übungen habe ich in der Vorschau eines Buches aus der Leichtatlethik gefunden. Es handelt sich um das Buch „Kinderleichtatlethik“ von Hans Katzenbogner (ISBN 978-3-89417-189-6).

Hier der besagte Ausschnit aus dem zum Probelesen öffentlichen Teil des Buches.

dehnen_kinder

Natürlich muss man diese Übungen erstmal einführen. Dabei ist besonders auf die richtige Körperhaltung zu achten, damit auch die entsprechende Verbesserung stattfinden kann. Am besten Woche für Woche etwas neues vorstellen und gezielt korrigieren und helfen.

Diese Übungen sollte man dann schon regelmäßig wiederholen oder als Hausaufgabe mitgeben.

2 Kommentare

  1. manfred kühn

    meiner auffassung nach, ist das dehnen vor dem spiel nicht notwendig bzw erforderlich
    der korper muß auf das vorbereitet werden was er zu tun hat
    zu agieren und reagieren
    mit dem dehnen wird er nicht so vorbereitet
    nach dem spiel kann dehnen in der cool down phase efektiv eingebaut werden

    1. Jens Eilenberg

      In dem Beitrag geht es auch nicht um das Dehnen vor Spielen oder am Beginn des Trainings, als Vorbereitung, sondern um das Thema im Allgemeinen. Wie zu Beginn des Artikels geschrieben, ist das Dehnen vor dem Training oder Spiel nicht erforderlich, bzw. Zeitverschwendung. Es geht darum, dass im Rahmen des Trainings Dehnen als Mittel zur Förderung der Beweglichkeit genutzt werden sollte. Und das nicht, um kurzfristigen Nutzen davon zu haben, sondern um langfristig einen größeren Bewegungsspielraum zu erwirken.
      Diese Dehnübungen können und sollen unabhängig von einem Spielbetrieb ins Training eingeplant werden, im Eigentraining als Hausaufgabe erfolgen und natürlich regelmäßig über einen längeren Zeitraum gemacht werden.

      Vielen Dank für den Kommentar, nun weiß ich, dass dies in meinem Beitrag nicht deutlich genug geworden ist.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>